About

Austrian director Philipp M. Krenn began his artistic training as a soloist with the Vienna Boys’ Choir. His first graduate studies took him in a completely different direction – undertaking a degree in process engineering at the Vienna Technical University. Shortly before completing this degree, Krenn decided to return to the theatre – obtaining an acting degree at the Vienna Conservatorium. He then worked as an actor and learnt the director’s craft as assistant to world renowned directors like Robert Carsen, David Alden, Christine Mielitz, Sven Eric Bechtolf, Simon Stone at the Theater an der Wien, the Wiener Festwochen, the Statesopera unter den Linden, the Opera Bastille Paris, det kongelige Teater Copenhagen and the Salzburg Festival. He worked as a Co-Director with Philipp Stölzl, Alvis Hermanis, Damiano Michieletto at the Salzburg Festival, Semperoper Dresden, the Staatsopera Munich, the Tetrao La Fenice at Venice and the Bregenz Festival. Krenn has directed works for companies including the State Theatre in Wiesbaden, and Braunschweig, Theater an der Wien, Neue Oper Wien and the Styrian Autumn Festival in Graz and the Vienna Volksoper.

Productions

2020


REGIEMITARBEIT
Bregenzer Festspiele/Seebühne
„Rigoletto“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Philipp Stölzl
coronabedingt verschoben

CO-REGISSEUR
Nationaltheater Mannheim
Frankenstein (Jan Dvorak)
Regie: Philipp Stölzl
coronabedingt verschoben

REGISSEUR
Staatstheater Wiesbaden
„Il Trovatore“ (Giuseppe Verdi)
Ausstattung: Rolf Glittenberg
coronabedingt verschoben

WIEDERAUFNAHMEREGISSEUR
Opera Bastille Paris
„Il Barbiere di Siviglia“ (Gioachino Rossini)
Regie: Damiano Michieletto

2019


REGISSEUR
Volksoper Wien
„Das Gespenst von Canterville“ (Marius Felix Lange)
Ausstattung: Walter Schütze
musikalische Leitung: Gerrit Priessnitz

REGIEMITARBEIT
Bregenzer Festspiele/Seebühne
„Rigoletto“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Philipp Stölzl
Bühne: Philipp Stölzl, Heike Vollmann
Kostüme: Kathi Maurer

REGISSEUR
Staatstheater Wiesbaden
„Der Club“ (Takis Würger) Schauspiel
Bühner: Rolf Glittenberg
Kostüme: Julia Brülisauer

2018


REGISSEUR
Muth Wien
„Der kleine Prinz“ (Gerald Wirth)
Ausstattung: Christian Tabakoff
musikalische Leitung: Manolo Cagnin

REGISSEUR
Staatstheater Braunschweig openair
„Carmen“ (Georges Bizet)
Bühne: Heike Vollmer
Kostüme: Regine Standfuss
musikalische Leitung: Srba Dinic

CO-REGISSEUR
Staatsoper Hamburg Kampnagel
„Frankenstein“ (Jan Dvorak)
Regie: Philipp Stölzl

REGISSEUR
Neue Oper Wien
„A Quiet Place“ (Leonard Bernstein)
Bühne: Christian Tabakoff
Musikalische Leitung: Walter Kobera

WIDERAUFNAHMEREGISSEUR
Opera Bastille, Paris
„Il Barbiere di Siviglia“ (Gioachino Rossini)
Regie: Damiano Michieletto

2017


REGISSEUR
Volksoper Wien
„Pinocchio“ (Pierangelo Valtinoni)
Bühne: Nikolaus Webern
Kostüme: Julia Schnittger
Video: Andreas Ivancsics
Musikalische Leitung: Guido Mancusi

REGISSEUR
Steirischer Herbst
„electric dreams“ (Matthew Shlomowitz)
Ausstattung: Katharina Wraubek
Video: Isabel Zalami
Musikalische Leitung: Wolfgang Hattinger

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Festspiele
„Lear“ (Aribert Reimann)
Regie: Simon Stone
Musikalische Leitung: Franz Welser Möst

REGISSEUR
Staatstheater Wiesbaden
„Peter Grimes“ (Benjamin Britten)
Ausstattung: Rolf Glittenberg
Musikalische Leitung: Albert Horne

REGIEMITARBEIT
Staatsoper München
„Andrea Chenier“ (Umberto Giordano)
Regie: Philipp Stölzl
Regiemitarbeit: Philipp M. Krenn

2016


REGIEASSISTENZ
Opera Bastille, Paris
„Samson et Dalila“ (Camille Saint-Saëns)
Regie: Damiano Michieletto

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Festspiele
„Cosi fan tutte“ (Wolfgang Amadeus Mozart)
Regie: Sven-Eric Bechtolf

REGISSEUR
Muth Wien
„The Little Sweep“ (Benjamin Britten)
Musikalische Leitung: Manolo Cagnin

REGISSEUR
Theater St. Gallen
„Pollicino“ (Hans Werner Henze)
Ausstattung: Nikolasu Webern
musikalische Leitung: Vinzenz Praxmarer

2015


REGIEMITARBEIT/WA-REGISSEUR
Semperoper Dresden
„Cavalleria Rusticana, Pagliacci“ (Mascagni, Leoncavallo)
Regie: Philipp Stölzl
musikalische Leitung: Stefano Ranzani

REGIEASSISTENZ
Gran Teatro La Fenice, Venedig
„Die Zauberflöte“ (W. A Mozart)
Regie: Damiano Michieletto
Musikalische Leitung: Antonello Manacorda

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Festspiele
„Il Trovatore“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Alvis Hermanis

REGIEASSISTENZ
Opernfestspiele Sankt Margarethen
„Tosca“ (Giacomo Puccini)
Regie: Robert Dornhelm
musikalische Leitung: Michael Güttler

REGISSEUR
Theater an der Wien in der Kammeroper
„L ́Heure espagnole, Les Mamelles de Tirésias“ (Ravel, Poulenc)
musikalische Leitung: Gelsomino Rocco
Ausstattung: Uta Gruber-Ballehr

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Osterfestspiele
„Cavalleria Rusticana, Pagliacci“ (Mascagni, Leoncavallo)
Regie: Philipp Stölzl
musikalische Leitung: Christian Thielemann

2014


WIEDERAUFNAHMEREGISSEUR
Teatro Giuseppe Verdi, Triest
„Das Liebesverbot“ (Richard Wagner)
Regie: Aron Stiehl
musikalische Leitung: Oliver von Dohnanyi

REGISSEUR
Neue Oper Wien
„Orest“ (Manfred Trojahn)
Regie: Philipp M. Krenn
musikalische Leitung: Walter Kobéra
Ausstattung: Nikolaus Webern

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Festspiele
„Il Trovatore“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Alvis Hermanis
musikalische Leitung: Daniele Gatti

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Pfingstfestspiele und Festspiele
„Cenerentola“ (Gioachino Rossini)
Regie: Damiano Michieletto
musikalische Leitung: Jean-Christophe Spinosi

REGIEASSISTENZ/WIEDERAUFNAHME
Oper Leipzig und Gran Teatro La Fenice, Venedig
„The Rake ́s Progress“ (Igor Strawinsky)
Regie: Damiano Michieletto

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„Platée“ (Jean-Philippe Rameau)
Regie: Robert Carsen
musikalische Leitung: William Christie

2013


REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Salzburger Festspiele
„Cosi fan tutte“ (Wolfgang Amadeus Mozart)
Regie: Sven-Eric Bechtolf
musikalische Leitung: Franz Welser-Möst

REGIEASSISTENZ
Salzburger Festspiele
„Gawain“ (Harrison Birtwistle)
Regie: Alvis Hermanis
musikalische Leitung: Ingo Metzmacher

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Wiener Festwochen/Staatsoper Berlin
„Il Trovatore“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Philipp Stölzl

WIEDERAUFNAHMEREGISSEUR
Det Kongelige Teater, Kopenhagen
„Il Trittico“ (Giacomo Puccini)
Regie: Damiano Micchieletto

2012


REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„Il Trittico“ (Giacomo Puccini)
Regie: Damiano Michieletto musikalische
Leitung: Kirill Petrenko

REGIEASSISTENZ
Salzburger Festspiele
„Die Soldaten“ (Bernd Alois Zimmermann)
Regie: Alvis Hermanis
musikalische Leitung: Ingo Metzmacher

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Lohengrin“ (Richard Wagner), „Tannhäuser“ (Richard Wagner)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

REGISSEUR
Klagenfurt
„Das kleine Ich-bin-Ich“ (Mira Lobe) Musical für Kids
Musik: Marie Luise Haugk

REGISSEUR
St. Veit (Kärnten)
„Die Wolscharträuber“ (Ludwig Skumautz) Kärntner Volksstück Regie: Philipp M. Krenn

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„Telemaco“ (Christoph W. Gluck)
Regie: Torsten Fischer
musikalische Leitung: René Jacobs

2011


REGIEASSISTENZ
Theater St. Gallen
„Die Zauberflöte“ (W.A. Mozart)
Regie: Bernd Mottl

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„Gogol“ (Lera Auerbach)
Regie: Christine Mielitz
Musikalische Leitung: Vladimir Fedoseyev

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„The Turn of the Screw“ (Benjamin Britten)
Regie: Robert Carsen
musikalische Leitung: Cornelius Meister

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Tannhäuser“
„Die Meistersinger von Nürnberg“ (Richard Wagner)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Parsifal“ (Richard Wagner)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

SCHAUSPIELER/SÄNGER
Tiroler Festspiele Erl
„Tannhäuserl“, Chansonsabend von Kreisler bis Nestroy Klavier: Peter Valentovic

REGISSEUR
St. Veit (Kärnten)
„Im Weißen Rössl“ (Ralph Benatzky)
Regie: Philipp M. Krenn

2010


REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„La Finta Giardiniera“ (Wofgang A. Mozart)
Regie: David Alden
musikalische Leitung: René Jacobs

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Der Fliegende Holländer“
„Die Zauberflöte“ (Wolfgang A. Mozart)
„Die Hochzeit“ (Leitner/Schöpf)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

SCHAUSPIELER
Tiroler Festspiele Erl
„Das Erler Andreas Hofer Spiel“
Rolle: Andreas Hofer
Regie: Gustav Kuhn

SCHAUSPIELER
Theater Scala
„Hautnah“ (Patrick Marber)
Rolle: Larry
Regie: Thomas Löschnigg

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Theater an der Wien
„L`incoronazione die Poppea“ (Claudio Monteverdi)
Regie: Robert Carsen
musikalische Leitung: Christopher Mould

2009


REGIEHOSPITANZ
Theater an der Wien
„Der Prinz von Homburg“ (Hans Werner Henze)
Regie: Christof Loy
musikalische Leitung: Marc Albrecht

REGIEMITARBEIT/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Fidelio“ (Ludwig van Beethoven),
„Die Meistersinger von Nürnberg“ (Richard Wagner)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

REGIEASSISTENZ/ABENDSPIELLEITUNG
Tiroler Festspiele Erl
„Elektra“ (Richard Strauss)
Regie und musikalische Leitung: Gustav Kuhn

REGIEHOSPITANZ
Staatsoper Wien
„Götterdämmerung“ (Richard Wagner)
„Das Rheingold“ (Richard Wagner)
Regie: Sven-Eric Bechtolf
musikalische Leitung: Franz Welser-Möst

SCHAUSPIELER
Stadttheater Mödling
„Draussen vor der Tür“ (Wolfgang Borchert) Regie: Linde Trefny
Rolle: Beckmann

2008


REGIEHOSPITANZ
Staatsoper Wien
„Siegfried“ (Richard Wagner)
Regie: Sven-Eric Bechtolf
musikalische Leitung: Franz Welser-Möst

REGIEMITARBEIT
Burgspiele Güssing
„Der Böse Geist Lumpazivagabundus“ (Johann N. Nestroy) „Lump-Zapadump-Lumpazi“ (Laszlo Maleczky)
Regie: Laszlo Maleczky

2005 – 2007


REGISSEUR, SCHAUSPIELER, SÄNGER
Kinderoper Piccolino
„Die kleine Zauberflöte“
„Der Ring des Nibelungen“
„Bastien und Bastienne“
Aufgabe: Umbesetzungsproben, Stücke be- und erarbeiten, inszenieren, als Schauspieler und Sänger über 500 Vorstellungen im Tourneetheaterbetrieb

SCHAUSPIELER
Kleine Komödie Salzburg/Theater Center Forum
„Es war nicht die Fünfte es war die Neunte“ (Aldo Nikolaj)
Rolle: Mario
Regie: Hermelinde Trefny

SCHAUSPIELER
Volkstheater Wien
„Manhattan Medea“ (Dea Loher)
Regie: Dana Csapo
Rolle: Velasquez

SCHAUSPIELER
Volkstheater Wien Aussenbezirke
„Der Raub der Sabinerinnen“ (Franz Paul von Schönthan)
Regie: Christine Wipplinger

SCHAUSPIELER
Theater im Bunker
„Die letzten Tage der Menschheit“ (Karl Krauss)
Regie: Bruno Max

2000 – 2004


SCHAUSPIELER
Konservatorium der Stadt Wien (Diplomstück)
„George Dandin oder der Betrogene“ (Moliere)
Regie: Claus Homschak
Rolle: George Dandin

SCHAUSPIELER
Die Theater Künstlerhaus
„Cigla“ (Filip Sovagovic)
Regie: Volker Schmidt
Rolle: Adam

REGIEASSISTENZ/SCHAUSPIELER
Theater Scala
„Die Jagd nach der Sonne“ (Peter Schaffer)
Regie: Bruno Max

SCHAUSPIELER
Theater im Bunker
„Alice Underground“ (Lewis Carroll)
Regie: Bruno Max

SCHAUSPIELER
Stadttheater St. Pölten
„Der Priestermacher“ (B. C. Davis)
Regie: Konstantin Ostheim-Dzerowycz
Rolle: Christopher

SCHAUSPIELER
Konservatorium der Stadt Wien
„Spiel mit Stil – Stil im Spiel“ (Szenenabend)
Regie: Andreas Hofer
Rolle: Vladimir aus „Warten auf Godot“

SCHAUSPIELER
Konservatorium der Stadt Wien
„Was Ihr Wollt“ (W. Shakespeare)
Regie: Claus Homschak
Rolle: Sebastian

SCHAUSPIELER
Theater Akzent
„Kalif Storch“ (Hauff)
Regie: Claus Homschak

SCHAUSPIELER
Konservatorium Wien/Theater Josefstadt
„Mittelpunkt Wort“ (Lyrikabend)
Regie: Elfriede Ott

SCHAUSPIELER
Burgspiele Liechtenstein
„Mandoletti“ (Johann N. Nestroy)
Regie: Reinhard Hauser
Rolle: Mucki

1996 – 2000


STUDIUM TU WIEN
Verfahrenstechnik

zahlreiche Opernproduktionen als Chorsänger

1991 – 1996


HBLVA für chemische Industrie Rosensteingasse
Matura

1986 – 1991


SOLIST DER WIENER SÄNGERKNABEN
zahlreiche Konzerte und Opernproduktionen im In- und Ausland
Tourneen: Nordamerika, Südamerika, Südostasien, Europa
Opern: u.a. „Carmen“, „La Bohéme“, „Die Zauberflöte“, „Parsifal“, „Chowantschina“

Philipp M. Krenn