Orphée et Eurydice

Orphée et Eurydice


Chr. W. Gluck
Theater an der Wien in der Kammeroper
Premiere 2.10.2021
Regie Philipp M. Krenn

Musikalische Leitung Raphael Schlüsselberg
Bühne & Kostüme ChristianTabakoff
Licht FranzTschek
Fotos Herwig Prammer

„Mit drei jungen Sängerinnen in Topform erzählt Philipp M. Krenn die Gluck-Oper als kompaktes, psychologisches Gegenwartsstück über den Tod eines geliebten Menschen“
Maria Scholl für die APA

„Regisseur Philipp M. Krenn holt den Orpheus-Mythos in die Gegenwart, konkret in ein Hospiz, er verhandelt berührend das Thema Sterbehilfe“
Susanne Zobl für den Kurier

„Liebe Hörerinnen und Hörer: gehen sie hin. Es zahlt sich aus!“
Richard Schmitz für Radio Klassik


Orphée SofiaVinnik
Eurydice EkatarinaProtsenko
L’Amour Miriam Kutrowatz,Anita Rosati
Arnold Schönbergchor

Weiterführende Links

Musikalische Leitung Raphael Schlüsselberg
Orphée Sofia Vinnik
L’Amour Miriam Kutrowatz, Anita Rosati
Ausstattung Christian Tabakoff
Produktion Theater an der Wien in der Kammeroper